| BLOG

Kaprije: EU-finanzierter Fähranleger wird blockiert

Kaprije: EU-finanzierter Fähranleger wird blockiert

Mit Freunden teilen

Da gibt es derzeit richtig Stunk:

ein Teil der Einwohner der Insel Kaprije blockiert seit Wochen den neuen Fähranleger, jetzt haben sich die Kapitäne der Fährlinie Jadrolinija dazu entschlossen, die Insel vorerst nicht mehr anzulaufen.

 

Grund für die Blockade ist die – laut Demonstranten – versprochene, aber nicht gebaute Straße vom Ortszentrum zur Mole.

 

Jetzt regt sich jedoch Widerstand bei der Bevölkerung: in einer Aussendung wird festgehalten, dass der Großteil der Bevölkerung einfach gerne seine Ruhe hätte, und möchte, dass der Linienbetrieb mit der Fähre wieder geregelt abläuft. Zudem kommt, dass sich durch den Ausfall von Jadrolinija auch der Müll bereits stapelt. Geruchsbelästigung ist die Folge.

Außerdem geht das Gerücht, dass man die 3,2 Millionen Euro an EU-Förderung zurückzahlen müsse, wenn die Mole ungenutzt bleibt. 

 

Man möchte nun, dass die Polizei aktiv gegen die Demonstranten vorgeht – ein kräftiger Bürgerstreit auf der Insel könnt die Folge sein.

 

Wir können nur hoffen, dass die beginnende Saison, und das damit verbundene Geschäft mit den Touristen, die streitbaren Menschen von Kaprije wieder besänftigt, und dort auch weiterhin allen seinen dalmatinischen Lauf nimmt 😉

Fotoquelle: baustela.hr

Picture of Kristijan Antic

Kristijan Antic

Gründer und CEO - Kristijan Antic Individually Charter und Kroatien Charter - das Online Portal für Yachtcharter.
Seit über 20 Jahren erfolgreich im nautischen Tourismus tätig.

Mehr über uns erfahren ➔

5 Kommentare zu „Kaprije: EU-finanzierter Fähranleger wird blockiert“

  1. Der Kai ist im Besitz der Gemeinde. Man bekommt Wasser und Strom für die Übernachtung und zahlt 5€ pro Meter Schiffslänge. Wer nur kurzfristig anlegt, ohne Nutzung der Infrastruktur zahlt auch nichts. Alternativ kann man sich ja auch an die zahlreichen Bojen legen. Ich sehe als Frechheit sich so über die Gemeinde Kaprije zu alterieren.

  2. Ich bin Nautiker es ist schon eine gehörige Portion Frechheit wenn man für das Anlegen am Kai die enorme Anlegegebühr kassiert und wir als EU das alles bezahlt haben. Es ist auch eine Unverschämtheit wie manche Kroaten über die EU die das alles bezahlt schimpfen.

  3. Wir waren vor 2 Wochen noch dort, da hat die Fähre noch am alten Anleger angelegt. Die Bürger haben doch Recht! Wenn eine Straße versprochen wurde? Ich kann die Blockade verstehen. Das die Fähre nicht kommt, kann ich jedoch nicht verstehen.

  4. Ich beziehe seit ca. einem Jahr den Blog, ich muss mich einmal bedanken wie toll das Wetter und die sehr interessanten Informationen sind. Ich warte jeden Tag auf die Infos. Herzlichen Dank liebe Crew von Kristian Andic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

weitere Beiträge

Blog | Newsletter

anmelden und täglich neue Nachrichten erhalten

BLOG

KROATIEN

NEWS

Erhalte unsere täglichen blogbeiträge

Newsletter anmelden

Durch Anklicken des Buttons ANMELDEN erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Adria Consulting d.o.o. mir regelmäßig Blogbeiträge per E-Mail zuschickt. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Detailierte Information zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung