| BLOG

Kroatien – drastische Geldstrafen für’s küstennahe Gleiten!

Kroatien – drastische Geldstrafen für’s küstennahe Gleiten!

Mit Freunden teilen

Wie bereits angekündigt, werden die kroatischen Behörden dieses Jahr am Meer dichter, und genauer kontrollieren, als in der Vergangenheit. 

Dabei wird man ein besonders Augenmerk auf die 300 Meter Regel, und auf die Geschwindigkeitsbeschränkungen in Buchten und Hafenanlagen legen.

 

Über das Strafausmaß konnten wir bisher nichts Belegbares in Erfahrung bringen, jetzt wurden erste Beträge bekannt.

 

Wie morski.hr berichtet, wurden am Montag zwei Verstöße im Raum Hvar durch die Seepolizei Split geahndet. Dabei wanderten jeweils 400 EUR in die Staatskasse – ein stattlicher Betrag!

 

Wir meinen, das Geld könnte man besser verwenden –  ein wenig den Hebel zurücknehmen und der Törn wird stressfreier und vor allem billiger 😉 

 

Picture of Kristijan Antic

Kristijan Antic

Gründer und CEO - Kristijan Antic Individually Charter und Kroatien Charter - das Online Portal für Yachtcharter.
Seit über 20 Jahren erfolgreich im nautischen Tourismus tätig.

Mehr über uns erfahren ➔

10 Kommentare zu „Kroatien – drastische Geldstrafen für’s küstennahe Gleiten!“

  1. Richtig so! Kontrollen sind wichtig, damit die Jetskis in Zukunft nicht mehr direkt ab dem Ufer mit Vollgas durch die Bucht jagen!

  2. Es wird Zeit das Kontrollen durchgeführt werden, den es gibt scheinbar immer mehr Bootsfahrer die der Meinung sind das Meer gehört Ihnen. Wir sind seit Jahren in der Umgebung Insel Ugljan bzw. Pasman unterwegs. Aber wenn Kontrollen dann auch die Einheimischen und die mit den großen Yachten. Letztes Jahr wurden hier schon 450€ für zu schnelles Fahren in Ufer nähe aufgerufen.

  3. Benutzerbild von Christine Köhler
    Christine Köhler

    Ich hoffe sehr, dass diese kontrollen auch tatsächlich durchgeführt werden!
    Ich verbringe seit jahren viel zeit auf der insel bisevo, salbunara- bucht!
    Trotz Natura 2000 Schutz nimmt die rücksichts- und respektlosigkeit mensch u natur gegenüber markant zu!
    Fastboote kommen in massen u viel zu schnell in die bucht, legen sogar direkt am sandstrand an u scheren sich nicht um schwimmer oder kinder.
    Segelboote u jachten ankern im geschützten seegras, werfen ihre küchenabfälle über bord u nicht selten werden auch die abwässer direkt in der bucht entleert.
    Warum erwachsene menschen wie verrückte herumschreien müssen, wenn sie eine bucht „erobern“oder mit lauter musik, viel alkohol u gegröle die (nacht-)ruhe stören, ist mir nicht klar.
    Es gibt gesetze, die jeder skipper kennen muss u daran hat er sich auch zu halten!
    Offensichtlich geht das nur mit strenger kontrolle u bestrafung! Ja bitte unbedingt!!

    1. Benutzerbild von Karoline Scherling
      Karoline Scherling

      Wir sind immer wieder gerne am Campingplatz Kosirina in Murter.
      Was hier mit Wasserscootern und Motorbooten immer wieder abgeht ist lebensgefährlich. Schwimmer sind in der Bucht und die Rücksichtslosigkeit der Geschwindigkeit kennt keine Grenzen. Bitte mehr Kontrolle

      1. In Senj gibts einen Wasserscooter Wassersport Betrieb der mit dem Wasserscooter eine Banane zieht mit Leuten und die ganze Zeit nach hinten sieht. Wir waren mit einem Schlauchboot unterwegs und es kam fast zum Zusammenstoß nach mehrmaligen Hubtönen die er scheinbar nicht gehört hat.Total Verantwortungslos ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

weitere Beiträge

Blog | Newsletter

anmelden und täglich neue Nachrichten erhalten

BLOG

KROATIEN

NEWS

Erhalte unsere täglichen blogbeiträge

Newsletter anmelden

Durch Anklicken des Buttons ANMELDEN erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Adria Consulting d.o.o. mir regelmäßig Blogbeiträge per E-Mail zuschickt. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Detailierte Information zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung