Wenn es donnert und blitzt: ein Gewitter auf See bedeutet Lebensgefahr!

Hier muss man einmal ganz klar mit einer weit verbreiteten, falschen Einschätzung Schluss machen: auf einem Boot ist man vor Blitzschlag NICHT geschützt!

Zwar schützt der Faradaysche Käfig bei geschlossenen Kajütbooten zum Teil vor direkten Personenschäden, dennoch ist so ein Erlebnis keineswegs wünschenswert.

Um es sehr klar auf den Punkt zu bringen: offene Boote und Sportboote haben bei Gewitter auf dem Meer nichts verloren! Es liegt in der Verantwortung des Skippers rechtzeitig vor einem Gewitter einen schützenden Hafen anzulaufen, und die Crew in Sicherheit zu bringen.

Durch die offene Bauart ist es nicht möglich Boot oder auch die Crew gegen einen Blitzschlag zu schützen.

Nimmt der Skipper die zahlreichen Warnzeichen (Wetterbericht, charakteristische Wolkenformationen, entferntes Donnergrollen) nicht ernst, kann es wirklich zu äußerst gefährlichen Situationen kommen: keine Sicht, orkanartige Sturmböen, extremer Seegang und eindringendes Wasser bedeuten absolute Lebensgefahr!

Zurück zum Blog: https://kristijan-antic.com/blog/